Titelbild JCI Treecounter

WeKo Leipzig: Einsatz für die Umwelt mit Kinder-Aktivist Felix Finkbeiner

23.11.14

Der jüngste aktive und sehr erfolgreiche Unternehmer ist der Deutsche Felix Finkbeiner, der 2007 als Neunjähriger die Schülerinitiative Plant-for-the-Planet ins Leben rief, die sich zu einer globalen Bewegung entwickelt hat. Die Idee: Kinder pflanzen in jedem Land der Erde eine Million Bäume und gleichen so die CO2-Bilanz aus. Der mittlerweile 16-Jährige sprach schon vor den Vereinten Nationen (UN) und konnte prominente Unterstützer wie Harrison Ford und Prinz Albert von Monaco gewinnen. Auf dem Weltkongress wird er am 29. November, 11.30 Uhr, eine Keynote sprechen.

Und Worten folgen Taten. Am gleichen Tag lernen die Kinder der Kongressteilnehmer gemeinsam mit Schülern aus der Region, wie sie sich aktiv als Botschafter für Klimagerech-tigkeit engagieren können. Die sogenannten „Plant-for-the-Planet Akademien“ gehören offiziell zur UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ und beinhalten auch das praktische Engagement. So legen die 80 Kinder am 29. November, zwischen 14 und 16 Uhr, selbst Hand an und pflanzen am großen Schoppenteich in Taucha sechs Trauerweiden. Danach geht es zurück zum Congress Center Leipzig, wo den frisch gebackenen Klimabot-schaftern um 16:30 Uhr ihre Ernennungsurkunden verliehen werden.