Titelbild JCI Treecounter

„Gemeinsam für die Gesellschaft“

02.07.17

Am 1. Juli veranstalteten die bayerischen Wirtschaftsjunioren (WJ) den 6. bayerischen „Make a Difference Day“ – kurz MADD. Nach dem Motto „gemeinsam für die Gesellschaft“ wurden an diesem Tag in ganz Bayern verschiedenste soziale Projekte durchgeführt.

In Aschaffenburg wurde „die Gute Schokolade“ für das weltweite Kinder- und Jugendprojekt für Klimagerechtigkeit „Plant for the Planet“ verkauft. In dieser Initiative sind über 100.000 Kinder weltweit aktiv. 63.000 von ihnen engagieren sich als Botschafter für Klimagerechtigkeit und geben ihr Wissen auf Akademien weiter. Das sind Veranstaltungen von Kindern für Kinder, auf denen sie sich gegenseitig dazu befähigen, gegen die Problematik der Klimakrise aktiv zu werden und ermuntern, selbst soziale Verantwortung zu übernehmen und ihre Zukunft aktiv zu gestalten. Die Wirtschaftsjunioren Aschaffenburg forderten gemeinsam mit den Kindern des Projekts den Landesvorstand heraus. Landesvorsitzender Sascha Schnürer, Ressortleiter Unternehmertum Sebastian Döberl sowie die Regionalsprecherin für Unterfranken, Marlen Wehner, nahmen diese Herausforderung an.

Es folgte ein zweistündiges Kopf-an-KopfRennen, an dessen Ende 1.150 Euro für das Projekt erzielt werden konnten. Davon können 230 Bäume gepfl anzt werden. Am Ende kam es dann auch nicht mehr darauf an, wer am meisten Schokolade verkauft hatte, weil alle sich über das hervorragende Ergebnis gefreut haben. Als Highlight wurde zum Abschluss die Trophäe des „Mittelstandshelden“ an Vanessa Weber, Geschäftsführerin Werkzeug Weber, aus Aschaffenburg übergeben, um ihr ehrenamtliches und unternehmerisches Engagement zu würdigen.

Im Anschluss ging es direkt weiter zu den WJ Schweinfurt. Hier stand alles im Zeichen der Wildparkpflege. Den Bogen zum Aschaffenburger Projekt spannten die Schweinfurter Junioren und Gäste des Landesvorstandes mit einem krönenden Abschluss. Gemeinsam wurde der Baum des Jahres 2018, die Fichte, gepflanzt. Sie steht nun symbolisch für Nachhaltigkeit und Klimabewusstsein im Schweinfurter Wildpark. Weitere soziale Projekte wurden in Kulmbach, Erlangen, Passau und Erding durchgeführt.

Die Wirtschaftsjunioren Bayern e.V. sind mit über 4.500 jungen Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren der größte Landesverband der Wirtschaftsjunioren Deutschland e.V., der mit über 10.000 Mitgliedern und einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Milliarden Euro Umsatz als „die Stimme der jungen Wirtschaft“ gilt.